Günstige Stromanbieter


RWE Strom – Günstige Tarife

Am 25. April 1898 wurde die Rheinisch-Westfälische Elektrizitätswerk AG (kurz: RWE) gegründet, um der Stadt Essen Elektrizität zu liefern. 1902 erwarben August Thyssen und Hugo Stinnes in einem Konsortium mit der Deutschen und der Dresdner Bank die Aktien Mehrheit an der RWE AG. Die Erfolgsgeschichte begann mit dem ersten Elektrizitätswerk auf dem Gelände der Stinnes – Zeche Victoria Mathias. Die RWE AG expandierte rasch, durch Abschlüsse weiterer Versorgungsverträge mit Gemeinden und Ländern.

–> Zum Stromanbietervergleich

Auch der Zusammenschluss mit privaten, kommunalen und staatlichen Anteilseignern trug zum weiteren Wachstum der RWE AG bei. Der Erwerb von elektrischen Straßen- und Kleinbahnbetrieben und weiterer nationalen und internationalen Stromlieferungsrechten wurde zusammengefasst in der RWE – Bahnabteilung. Durch weitere zahlreiche Gründungen von Elektrizitätswerken und Versorgungsunternehmen wuchs die RWE AG schnell zu einem der größten deutschen Energieunternehmen an. Die RWE hat den Hauptsitz in Essen und ist einer der größten Energieversorger Europas und hinter der E.ON AG der zweitgrößte in Deutschland.

Auch der vom Vorstand der RWE AG entwickelte Verhaltens-Kodex mit Wertevorstellungen hin zur Kundenorientierung und dazugehörige weitere vertrauensbildende Maßnahmen halfen zur Fortsetzung der Unternehmenserfolge. Einige Geschäftsfelder wurden auch wieder abgestoßen, da sie nicht zum Kernbereich der Energieversorgung gehörten. Die RWE konzentriert sich seither ausschließlich auf ihre Kernkompetenzen im Energiegeschäft, im Bereich Strom- und Gaserzeugung und Lieferung und zwar in Deutschland, Großbritannien, Benelux sowie Mittel- und Osteuropa.

Die Konzernstruktur umfasst viele Bereiche der Energiegewinnung und Rohstoffversorgung. Dies wurde bewerkstelligt durch den Ankauf und die Neugründung von Tochtergesellschaften. Einige dieser Bereiche sind: Exploration und Produktion von Erdöl und Erdgas weltweit, Vertriebs- und Netzgesellschaft für Strom, Drehscheiben für Strom, Kohle, Erdgas und Mineralöl, Gas und Wasser, zentrale IT – Dienstleistungs- Unternehmen, erneuerbare Energien, Bereich Wasserversorgung und -entsorgung, in den USA, unabhängige Übertragungsnetzbetreiber für das Höchstspannungsnetz.

Durch die Liberalisierung des Energiemarktes im Jahr 1998 gab es in Deutschland die Versorgungsmonopole nicht mehr. Leitungsnetze könnten allerdings nach wie vor noch ein Monopol darstellen, deshalb müssen die Netzbetreiber den Wettbewerbern diese zu fairen Bedingungen zur Verfügung stellen. Der Verbraucher kann seither den Preisvergleich anstellen und hat die freie Wahl den Stromanbieter jederzeit zu wechseln.

Strom Anbieter:

  1. EnBW Strom – Günstige Tarife Die EnBW entstand im Januar 1997 durch...
  2. EWE Strom – Günstige Tarife Die EWE AG (ehemals Energieversorgung Weser-Ems AG)...
  3. eprimo Strom – Günstige Tarife Die eprimo GmbH wurde 2007 als zentrale...
  4. EON Strom – Günstige Tarife Im September 1999 fusionierten die Energiekonzerne VEBA...
  5. Yello Strom – Günstige Tarife Die Yello Strom GmbH ist eine 100-prozentige...

Tags: , , , , ,