Günstige Stromanbieter


Industriestrompreise

Industriestrom wird von vielen Stromlieferanten zu einem speziellen Tarif angeboten, einige Stromanbieter haben sich sogar auf die Belieferung von mittelständischen Betrieben, großen Industriebetrieben und Filialgeschäften mit Strom spezialisiert. Es leuchtet ein, dass Handwerks- und Industriebetriebe einen außergewöhnlich hohen Strombedarf haben, aber auch im Handel und in der Verwaltung ist der Stromverbrauch durch die inzwischen flächendeckende Verwendung von elektronischen Geräten, großflächig und ganztätig eingeschalteten Beleuchtungen, Klimaanlagen und viele andere Stromverbraucher kontinuierlich hoch.

–> Zum Stromanbietervergleich

Um die Produktion, die Verwaltung und den Verkauf nicht unnötig mit hohen Energiepreisen zu belasten, die sich letztendlich über die Verkaufspreise der Produkte wieder auf den Verbraucher niederschlagen, bieten Stromerzeuger spezielle Tarife für Industriestrom an. Das bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass Industriestrom ein anderer Strom ist, als Haushaltsstrom. Er hat natürlich dieselbe Netzspannung und Leistungsfähigkeit. Da aber Industrie und Gewerbe mit preisgünstigerem Strom beliefert werden, als Privathaushalte, erfolgt die Erzeugung von Industriestrom vorwiegend auf der Basis einer entsprechend preisgünstigen Technik. Industriestrom ist daher häufig Atomstrom oder Strom aus Kohlekraftwerken. Der Einsatz von Ökostrom, der allgemein einen etwas höheren Preis hat, kommt in Industrie- und Gewerbebetrieben aus diesem Grund nur selten in Betracht. Insofern könnte man davon ausgehen, dass Industriestrom eine etwas andere Zusammensetzung hat, als Haushaltsstrom, wobei jedoch Billig-Anbieter von Haushaltsstrom ebenfalls auf einen Mix aus Atomenergie und Strom aus Kohlekraftwerken zurückgreifen.

Neben der Art der Stromerzeugung ist Industriestrom mit einer weiteren Besonderheit verbunden, und zwar mit einem besonderen Service der Stromanbieter. Da Industriebetriebe und Gewerbebetriebe besondere Abrechnungsmodalitäten benötigen und eine intensivere Betreuung, ist das Angebot an Verträgen zur Belieferung mit Industriestrom mit einem umfassenden Service verbunden. Industriestrom ist zudem erst ab einem gewissen regelmäßigen Stromverbrauch erhältlich. Die meisten Stromversorger liefern Industriestrom erst ab einem Verbrauch von 100 000 Kilowattstunden im Jahr. Die technische Ausstattung für die Versorgung der Industriebetriebe mit einem derart großen Stromkontingent, aber auch mit Starkstrom, der für Maschinen und Anlagen benötigt wird, ist eine weitere Besonderheit im Zusammenhang mit der Bereitstellung von Industriestrom.

Den großen Stromversorgern wurde zeitweilig unterstellt, die günstigen Preise für Industriestrom nur durch die Berechnung höherer Preise für Privatstrom gewährleisten zu können. Diese Behauptungen konnten jedoch nicht untermauert werden und wurden von den Stromanbietern deutlich bestritten. Trotz günstiger Tarife für Industriestrom zahlen Industrie-, Handels- und Gewerbebetriebe in Deutschland einen weitaus höheren Strompreis, als Wettbewerbsunternehmen in anderen europäischen Staaten.